Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer

Warenkorb anzeigen

Über Hugel
Was als Einzelunternehmung im Jahr 1968 mit der Herstellung von Schnittstellenkonvertern begann, entwickelte sich rasch zu einem Unternehmen mit einzigartigen Broadcast Lösungen. So war der Gründer Ernst Hugentobler an der Ski-WM 1973 der Erste, der Longines-Zeitsignale direkt ins Videobild einblenden konnte. Die hierzu entwickelten Schriftgeneratoren erlaubten es auch, komplexe Steuerungen auf einfachste Weise zu bedienen bzw. darzustellen. So folgte 1976 mit Odilog eine fernsteuerbare, elektromechanische Audiokreuzschiene und kurz darauf auch die ersten kleinen Intercom Ansätze mit Wählfunktion.

Mit dem wachsenden Bedürfnis nach Kommunikation spezialisierte sich die HUGEL im Laufe der 80er Jahre immer mehr auf automatisierte Audio- und Steuersysteme. Daraus entstand 1984 schliesslich das erste vernetzbare, vermittelnde Intercom System Odicom. Mit dem Eintritt von Theo Hugentobler in die Firma wurde dieses Prinzip nach der Jahrtausendwende weiter perfektioniert und modernisiert - 2007 war mit TELLiX ein hochautomatisiertes, modulares Intercom-Grosssystem für bis zu 10'000 Teilnehmer geboren.

Der rasante technologische Wandel in den Bereichen IP, FPGA und Touchdisplays wurde in der Folge genutzt, um mit PicaPi eine universelle All-IP Audio- und Kommunikationsplattform zu gestalten.
Top-Aktuelle Produkte

Sprechstellen

Gemainsamkeiten aller PSP's:
Bis zu 64 Audiokanäle (Dante oder SMPTE-2110)
Bis zu 48 GPIO Signale
Weitwinkliges 5" Touchdisplay
Erweiterungsmöglichkeiten mittels Apps
Logik Funktionen
EMBER+ Configuration


PSP-T
Die PSP-T ist die kleinste Sprechstelle. Mit ihrer geringen Bautiefe eignet sie sich für den Einbau in eine Tischplatte. Sie verfügt über ein internes Mikrofon und einen internen Lautsprecher. Die Speisung erfolgt über PoE (13W).
 
PSP-D
Die PSP-D ist die Desktop Ausführung der Sprechstellen. Nebst ihren RGB-beleuchtbaren Inkrementreglern verfügt Sie über einen internen Lautsprecher, sowie eine Headset-Buchse und eine 48V Phantom-Mikrofon Buchse. Die duale Auführung der Netzwerkanbindung und PoE-Speisung erhöhen die Ausfallsicherheit. Die PSP-D Variante eignet sich mit ihren HiQ-Audiointerfaces auch als Kommentatoreneinheit oder für OFF-Sprecher Kabinen. Ausserdem kann sie als Abhöreinheit eingesetzt werden.
 
PSP-R
Die PSP-R Sprechstelle ist eine 19"-Rack Variante und das grösste Bedieninterface zum PicaPi System. Die zwei weitwinkligen, grafischen Touchdisplays erlauben es, sowohl Intercom-Verbindungen wie auch Apps gleichzeitig zu bedienen. Der interne Breitband Lautsprecher bringt auch für laute Umgebungen genügend Leistung. Die PSP-R ist mit zwei LAN-Schnittstellen ausgestattet, wovon eine ein PoE-fähiges Gerät direkt anbinden und speisen kann.

Erweiterungsmodule

Headset-Modul
Das Headset-Modul (HSM) erlaubt die bi-direktionale Einbindung eines Stereo-Headsets in ein Dante-Netzwerk. Es lassen sich sowohl dynamische Mikrofone wie auch Elektret-Kondensator-Mikrofone einsetzen. Die Wiedergabelautstärke kann für beide Kanäle (L/R) getrennt eingestellt und bei lauten Umgebungsgeräuschen zusätzlich mittels Boost-Schalter angehoben werden. Die Speisung erfolgt über PoE (13W).
 
GPIO-Modul
Das GPIO-Modul (GPM) erlaubt das Aussenden und Empfangen von Steuersignalen über ein Dante-Netzwerk. Bei potentialfreier Beschaltung lassen sich maximal 4, bei gemeinsamem Refrenzpotenzial bis zu 8 Signale (je Input und Output) verarbeiten. Die Speisung erfolgt über PoE (13W).
 
SIP-Modul
Das SIP-Modul (SIP-TT) konvertiert 2 x 2 analoge Audiokanäle auf je eine Stereo-SIP-Verbindung. Die Konvertierung der Audiosignale erfolgt über je einen OPUS-Codec. Die Audioschnittstellen verfügen ausserdem über RS-422 Ports, welche das Framing für TELLIX-Transitmeldungen beherrschen, und diese via SIP-Messages an die Gegenstelle übertragen. Die quelloffenen Schnittstellen des Linux-Kernels erlauben kundenspezifische Erweiterungen (z.B. Webserver zur SIP-Konfiguration).

Router/Zentrale:

PRU
In der Basisausführung bildet die PRU-1000 einen Audio Router mit bis zu 4 Interfaces mit je 64 Kanälen auf 19"/1HE. Die einzelnen Eingänge können dabei frei auf die verfügbaren Ausgänge geschalten oder verteilt werden. Für jedes Interface kann die Netzwerkanbindung wahlweise über Dante oder SMPTE-2110 erfolgen. Die internen SRC's erlauben ausserdem eine Zusammenführung von bis zu 4 unterschiedlich synchronisierten Netzen. Die PRU-1000 kann optional mit einer Intercom-Vermittlungseinheit sowie einer misch- und pegelbaren Matrix erweitert werden.